Direkt zum Inhalt
22Feb 20

Sechs Optionen für die Bleiglasfenster

Dies sind die 6 Optionen für die Platzierung der Bleiglasfenster, über die auf unserer Jahresversammlung am 19. April abgestimmt wird (lesen Sie dazu Näheres im aktuellen Ruf).

Option 1


(Option 1: 4 Fenster im Altarraum an der hinteren Wand)

Option 2

(Option 2: 4 Fenster in der Mt. Calvary Halle)

 

Option 3

(Option 3: 2 Fenster im Altarraum und 2 Fenster in der Mt. Calvary Halle)

(Option 3: 2 Fenster im Altarraum und 2 Fenster in der Mt. Calvary Halle)

Option 4

(Option 4: 2 Fenster + Dossal-Vorhänge im Altarraum und 2 Fenster in der Mt. Calvary Halle)

(Option 4: 2 Fenster + Dossal-Vorhänge im Altarraum und 2 Fenster in der Mt. Calvary Halle)

Option 5

(Option 5: 4 Fenster + Vorhänge im Altarraum – 2 Fenster an der hinteren Wand, 2 Fenster an den Seitenwänden)

Option 6

(Option 6: 4 Fenster im Altarraum – 2 Fenster an der hinteren Wand, 2 Fenster an den Seitenwänden)

21Feb 20
„Absurda Comica Oder Herr Peter Squentz“

„Absurda Comica oder Herr Peter Squentz“

Das Augenblick!-Theater Ottawa lädt zu seiner neuesten Inszenierung ein:

„Absurda Comica oder Herr Peter Squentz"
von Andreas Gryphius.

Termine:
Freitag, 28. Februar, 19.30 Uhr
Samstag, 29. Februar, 19.30 Uhr
Sonntag, 1. März, 19.30 Uhr

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
Da es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, empfehlen wir Ihnen, Eintrittskarten vorzubestellen.
Reservierung unter absurdacomica2020@gmail.com

Aufführungsort: 933 Smyth Road (Martin Luther Kirche)
Spieldauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Wichtiger Hinweis:
Wegen Renovierungsarbeiten wird in der Kirche keine behindertengerechte Toilette zur Verfügung stehen.

27Jan 20
Buchkreis: Jenny Erpenbeck

Buchkreis: Jenny Erpenbeck

Herzlich laden wir am Montag, den 27. Januar um 19.30 Uhr zum Buchkreis in die Martin Luther Kirche auf 933 Smyth Road ein. Wir sprechen über Jenny Erpenbecks Roman „Gehen, ging, gegangen“. Das Gespräch wird von Friederike Knabe moderiert.

Wie erträgt man das Vergehen der Zeit, wenn man zur Untätigkeit gezwungen ist? Richard, emeritierter Professor, kommt durch die zufällige Begegnung mit den Asylsuchenden auf dem Oranienplatz auf die Idee, die Antworten auf seine Fragen dort zu suchen, wo sonst niemand sie sucht: bei jenen jungen Flüchtlingen aus Afrika, die in Berlin gestrandet und seit Jahren zum Warten verurteilt sind. Jenny Erpenbeck erzählt eine Geschichte vom Wegsehen und Hinsehen, von Tod und Krieg, vom ewigen Warten und von all dem, was unter der Oberfläche verborgen liegt. (Klappentext)

Der Buchkreis trifft sich in der Regel alle sechs Wochen um 19.30 Uhr in der Martin Luther Kirche auf 933 Smyth Road. Welches Buch gelesen und besprochen werden soll, wird von den Teilnehmenden gemeinsam beschlossen. Wir bestellen das Buch dann in einer Gemeinschaftsbestellung. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen.

Nächstes Treffen:
9. März – „Heute wäre ich mir lieber nicht begegnet“ (Herta Müller)

20Dez 19
Unsere Weihnachtsgottesdienste

Unsere Weihnachtsgottesdienste

HEILIG ABEND
15.30 Uhr Familiengottesdienst (deutsch/englisch) mit dem Krippenspiel
17.00 Uhr Christvesper (deutsch, mit Instrumental Ensemble)
19.00 Uhr Englischer Gottesdienst mit Abendmahl

1. WEIHNACHTSTAG
09.30 Uhr Gemeinsamer Gottesdienst mit Abendmahl (Demke)

01Dez 19
Chrismons – Die Englische Tradition Des Weihnachtsbaumschmucks

Chrismons – die englische Tradition des Weihnachtsbaumschmucks

Letztes Jahr haben wir die Kirche im deutschen Stil weihnachtlich geschmückt, wir wechseln uns jedes Jahr ab, und also wird die Kirche in diesem Jahr im englischen Stil geschmückt. Signhild Damus erklärt die englische Tradition der Chrismons:

Chrismons – eine Kombination aus Christus und Monogramm (Bedeutung Symbol). Es handelt sich um Ornamente aus weißem (liturgische Kirchenfarbe) und goldenem (Majestät / Ruhm) Material, die die Geschichte Jesu darstellen. Die Tradition begann 1957 in der Ascension Lutheran Church in Danville, Virginia, und unser Pastor Jon Keekley brachte sie mit zu Mt. Calvary. Unsere Frauenhilfe nähte das ganze Set um 1970 unter Anleitung von Tina Hultquist. Die Chrismons, inzwischen etwas reparaturbedürftig, schmücken seitdem unsere Weihnachtsbäume.

Eine vollständige Liste mit Erläuterung zu jedem Ornament finden Sie hier.

Übrigens: Wenn es zwei Bäume sind, kommt auf den einen Baum der “Trinity Circle” und auf den anderen Baum der “Life Circle”. Wird nur ein Baum aufgestellt, dann kommt der “Trinity Circle” oben an den Baum und der “Life Circle” unten. Der “Life Circle” ist etwa doppelt so groß wie der “Trinity Circle”.

21Nov 19
Letzter Sonntag Des Kirchenjahres

Letzter Sonntag des Kirchenjahres

Am Sonntag, den 24. November feiern wir in der Martin Luther Kirche um 11 Uhr den Ewigkeitssonntag. An diesem Sonntag gedenken wir besonders der im vergangenen Kirchenjahr Verstorbenen.

Der Concordia Chor Ottawa wird diesen Gottesdienst musikalisch mitgestalten.

Der Himmel der kommt,
grüßt schon die Erde, die ist,
wenn die Liebe das Leben verändert.
Kurt Marti

10Nov 19
„Kleiner Werwolf“

„Kleiner Werwolf“

Herzlich laden wir am Samstag, den 16. November um 16 Uhr zu einer spannenden Vorlesenacht in die Martin Luther Kirche (933 Smyth Road) ein. Vorgelesen wird Cornelia Funkes Buch „Kleiner Werwolf“.

Es gibt Pizza, Spaß und Spiele. Alle sind eingeladen, in der Kirche zu übernachten.
Ideal für Kinder ab 7 Jahre.

Anmeldung und Kontakt: lutherinfo@gmail.com oder (613) 748 9745

04Nov 19
St. Martinstag Mit Laternenumzug

St. Martinstag mit Laternenumzug

Herzlich laden wir am Freitag, den 08. November ein zum St. Martinsfest mit Laternenumzug.

Wir treffen uns um 17 Uhr in der Martin-Luther-Kirche auf 933 Smyth Rd, wo die Kindergartenkinder oben im Kirchsaal die St. Martinsgeschichte vorspielen.

Danach gehen wir mit unseren Laternen zum Hutton-Park in der Nähe, und anschließend kommen wir zum Potluck mit heißem Fürchtetee wieder in der Kirche (im Gemeindesaal unten) zusammen.

An den Anfang scrollen