Direkt zum Inhalt

Liebe Gemeinde,

nun sind meine Familie und ich also in Kanada, in Ottawa, im Pfarrhaus, aber noch unter Quarantaene.

Jeden Sonntag werde ich an dieser Stelle einen online Gottesdienst posten und jeden Mittwoch ein kleines Video zum Philliperbrief von Paulus.

Vielleicht haben Sie ja Lust, im August (beginnend 5. August) einmal gemeinsam mit mir den Philipperbrief zu lesen, und vielleicht macht Sie dieses kleine Video dazu ja neugierig:

Ihre Pastorin Judith Kierschke

16Mai 20

Sonntagsandacht aus der Kirche mit Musik

Liebe Gemeinde,

der heutige Sonntag ist der Sonntag “Rogate”- betet, und diesmal kommt die Andacht für Sie aus unserer Kirche. Auch die Musiker – MaryAnn Foley, Signhild Damus und Martin Damus – haben wieder für uns in der Kirche musiziert. Herzlichen Dank an sie!

So lade ich Sie herzlich ein, virtuell mit uns in der Kirche zu feiern, dafür klicken Sie bitte hier auf den Link.

Ich freue mich, den ein oder anderen von Ihnen sozusagen im Anschluss an die Andacht vielleicht noch bei einer Tasse Kaffee „zu treffen“. Die Einladung zum „Kaffeeklatsch“ am Sonntag habe ich Ihnen bereits in einer früheren e-mail heute geschickt, damit Sie sich rechtzeitig für dieses Zoom-Meeting anmelden konnten.

Gottesdienste online :
Der Fernsehgottesdienst am Sonntag aus Ingelheim, den ich Ihnen hier als Link anbiete, kann nur live angesehen werden, aber vermutlich wird niemand deshalb um 3.30 Uhr morgens aufstehen. Sie können ihn aber auch später am Sonntag noch in der ZDF-Mediathek finden, unter „morgens“, 9.30 Uhr (https://www.zdf.de/sendung-verpasst?).

Mit besten Grüßen, Gottes Segen wünschend,
Ihr
Pastor Friedrich Demke

P.S. Bitte denken Sie daran, dass bei uns viele Kosten weiter laufen, auch wenn die Kirche nicht geöffnet ist.

16Mai 20

Auf einen Kaffee…

Alle, die den Kaffeeklatsch nach der Kirche vermissen, sind herzlich zu einem virtuellen Treffen eingeladen.

Bring deine Lieblingstasse mit Kaffee/Tee mit.

Sonntag, 17. Mai von 11-12 Uhr.

Wenn Sie teilnehmen möchten, schicken Sie bitte eine e-mail an pastor.demkeATgmail.com. Sie bekommen von mir dann die Einladung zu dem Zoom-meeting für unsere Kaffeestunde.

10Mai 20

Kantate (Video-Andacht)

Liebe Gemeinde,

der heutige Sonntag ist der Sonntag “Kantate”- singet. Ich hoffe, Sie haben Gelegenheit, heute auch Muttertag zu feiern und gratuliere allen Müttern ganz herzlich.

Singen kann man nur wirklich gut gemeinsam machen. Aber selbst in Deutschland, wo es seit heute wieder Gottesdienste in der Kirche gibt, ist das gemeinsame Singen nicht erlaubt, weil es besonders gefährlich ist.

Also gibt es für uns heute viel Musik in der Video-Andacht (bitte klicken Sie hier auf den Link zu der Andacht).

Ich füge die Liedtexte bei, damit Sie ganz für sich zu Hause mitsingen können, wenn Sie möchten. Herzlichen Dank an Signi, Martin, MaryAnn für die Mühe, extra in die Kirche zu fahren, und dort für uns Musik aufzuzeichnen.

Hier finden Sie die Datei, die die Liedtexte für die Lieder enthält, wie sie im Ablauf der Andacht erscheinen.

Gottesdienste online :
Ich entschuldige mich noch für das letzte Mal, der Link hat nicht funktioniert. Der Fernsehgottesdienst kann nur live angesehen werden, aber niemand wird vermutlich um 4 Uhr morgens aufstehen. Später kann man ihn an dem Tag noch in der ZDF-Mediathek finden (https://www.zdf.de/sendung-verpasst?). Hier finden Sie die Angebote der Rundfunkanstalten.

Hier ein Link heute zu einem Kantate-Gottesdienst, der vorher aufgezeichnet wurde und jederzeit angesehen werden kann:
https://www.youtube.com/watch?v=mgdZjlwm_cQ

Mit besten Grüßen, Gottes Segen wünschend,
Ihr
Pastor Friedrich Demke

P.S. Bitte denken Sie daran, dass bei uns viele Kosten weiter laufen, auch wenn die Kirche nicht geöffnet ist.

02Mai 20

Jubilate (Audio-Andacht)

Liebe Gemeinde,

die Andacht für den Sonntag “Jubilate” kommt heute wieder als ein Angebot zum Hören (bitte klicken Sie HIER AUF DIE AUDIO-DATEI).

In der Ansprache wird der Buchstabe “Beth”, also der zweite Buchstabe des hebräischen Alpha-Bets erwähnt. So sieht er aus:

Er ist der erste Buchstabe im ersten Kapitel unserer Bibel und verdient allein deshalb besondere Beachtung.

Gerade habe ich in den deutschen Nachrichten gehört, dass die ersten Kirchen in Deutschland wieder für Gottesdienste geöffnet worden sind, natürlich unter strengen Sicherheitsauflagen. Aber das lässt hoffen.

Gottesdienste online finden Sie hier:
https://www.ekd.de/gottesdienste-im-livestream-und-rundfunkangebote-54272.htm
https://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst/was-wir-jetzt-brauchen-10999

Mit besten Grüßen, Gottes Segen wünschend,
Ihr
Pfr. Friedrich Demke

P.S. Bitte denken Sie daran, dass bei uns viele Kosten weiter laufen, auch wenn die Kirche nicht geöffnet ist.

25Apr 20

Sonntagsandacht (Video)

Liebe Gemeinde,

an diesem Sonntag, dem Sonntag “Misericordias Domini”, lade ich Sie zu einem meditativen Rundgang durch die Bibel ein. Bitte klicken Sie hier den Link für die Sonntagsandacht an, der Sie zu dem Video auf YouTube führt.

Nutzen Sie bitte auch immer unsere Website unter “Aktuelles” und Corona Infofür weitere informationen. Dort finden Sie nicht nur aktuelle Veranstaltungen, sondern auch den im Video erwähnten Brief an die Gemeinde, falls Sie ihn noch einmal lesen bzw. die Hinweise nachsehen wollen.

Beigefügt, wie auch all die anderen Male, finden Sie Hinweise, wo Sie einen Gottesdienst für den Sonntag online finden können:

https://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/zdf-gottesdienst/mut-zur-demut-10978

https://www.ekd.de/gottesdienste-im-livestream-und-rundfunkangebote-54272.htm
Mit besten Grüßen, Gottes Segen wünschend,

Ihr

Pfr. Friedrich Demke

25Apr 20

Spenden, während die Kirche geschlossen ist

Liebe Mitglieder der Martin-Luther-Kirche,

Ich schreibe Ihnen in einer Zeit der Herausforderung, Angst und Unsicherheit. Unser Leben wurde durch die Ereignisse der letzten Tage und Wochen auf den Kopf gestellt. Noch nie hat es in unserer Kirche oder in irgendeiner anderen Kirche in dieser Region einen derart umfassenden Stillstand gegeben.

Es ist nicht bekannt, wie lange diese Zeit des Stillstands anhalten wird. Es kann mehrere Wochen oder mehrere Monate dauern. COVID-19 wird sich nachhaltig und weitreichend auf die Wirtschaft auswirken. Alle Kirchen bekommen diese Auswirkungen zu spüren, und wir sind keine Ausnahme. Im Gegensatz zu einigen Bereichen der Geschäftswelt können wir als eingetragene Wohltätigkeitsorganisation nicht erwarten, durch eine staatliche Rettungsaktion aufgefangen zu werden. Während die Kirche geschlossen ist, laufen die Fixkosten weiter. Wir spüren massiv die Einbußen des wöchentlichen Spenden-Einkommens durch die Kollekte im Gottesdienst.

Da der Pfarrdienst so gut wie möglich fortgesetzt wird, kann ich nicht genug betonen, wie wichtig es sein wird, weiterhin zu spenden. Wir werden eines Tages wieder öffnen, und wenn wir dies tun, müssen wir sicherstellen, dass die Kirche bereit steht, den normalen Betrieb wieder aufzunehmen. Derzeit gibt es zahlreiche Möglichkeiten zu spenden:

1. Besuchen Sie unsere Website und klicken Sie auf den Spenden-Button
a. Gehen Sie auf unsere Website: www.glco.org
b. Klicken Sie dann auf Menü
c. Klicken Sie dann auf „Spenden“
d. Scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf „Jetzt spenden“.
e. Folgen Sie dann den Anweisungen, um den Betrag und die persönlichen Daten hinzuzufügen. Das ist alles.

2. Briefumschläge an die Kirche
a. Wenn Canada Post arbeitet, können Sie Umschläge direkt an das Kirchenbüro senden.
Postanschrift:
Martin-Luther-Kirche
933 Smyth Rd
Ottawa, Ontario
K1G1P5

3. Briefumschläge in der Kirche abgeben
a. Wenn das Kirchengebäude geschlossen ist, können Sie Umschläge in den Briefkasten der Kirche werfen. Das Postfach wird regelmäßig kontrolliert.

4. Sichere Online-Kreditkartenoption über das ELCIC National Office.
a. Verwenden Sie diese Option unter https://secure.elcic.ca/
b. Wählen Sie den ELCIC General Fund aus
c. Geben Sie in die „Persönliche Nachricht“ Folgendes ein: „Für die Martin Luther Church, 933 Smyth Rd, Ottawa, Ontario, K1G1P5“
d. Füllen Sie die restlichen Felder aus
e. Das Nationalbüro übernimmt alle Bearbeitungskosten und leitet 100% des zu diesem Zeitpunkt erhaltenen Geldes an unsere Gemeinde weiter.

Wenn Sie Hilfe bei diesen Optionen benötigen oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Pastor unter der Nummer 613 7489745. Die kommenden Tage, Wochen und Monate werden für uns eine herausfordernde Zeit sein, aber ich weiß, wenn wir beten, arbeiten und in GOTTES Namen geben, können wir es durch die Dunkelheit schaffen.

Ihr
Konrad von Finckenstein
Co-Präsident
Martin-Luther-Kirche

20Apr 20

30 Jahre deutsche Einheit (oder 29 1/2)

You are invited to an online presentation and discussion about
„My life in the German Democratic Republic – Rev. Friedrich Demke“

I’d like to invite you to this special meeting. Since it is unclear when we will be able to have a larger gathering in the church, this will be an online meeting. Please find the invitation below.

I decided to conduct the meeting in English to include everyone who showed interest in the theme.
My focus will be to share personal experiences in the GDR. I grew up in a Christian family, and was never a member of any organization or party. I will talk a bit more about the role of the church
during the time of socialism from my personal perspective. I am everything but an expert in the field. Do not expect an all inclusive historical presentation, but rather a personal reflection on my biography for the first 28 years of my life.

There will be enough time for you to ask questions. If there are already some, you are welcome to mail them in advance to pastor.demkeATgmail.com.

If you are not familiar with zoom and wish to run a test please let me know. I would sent out an extra invitation to you for Friday 5:00 p.m. with the opportunity to call me with your phone in hand so we should hopefully be able to solve tech issues in advance.

The host is called “Rolland Lapointe”, this is because I am using the pro account of our church, so we have no time limits, I am planning to be there for you till 9:30 p.m., but if you know the system you can just sneak out if you had enough. Looking forward to meeting and seeing you.

Best wishes,
Friedrich Demke

Invitation German Unity
Topic: 30 years of German unity
Time: Apr 24, 2020 07:30 PM Eastern Time (US and Canada)

Join Zoom Meeting:
https://us02web.zoom.us/j/89404156871?pwd=Vk1nczg5UytZWXFRTHNHUm0ybmVSUT09
(Please copy the link into your browser if it‘s not responding.)

Meeting ID: 894 0415 6871
Password: 000038

If you do not have a computer, you may listen in by using one of the following numbers.
Beware, long distance charges may apply.

+1 438 809 7799 Canada
+1 587 328 1099 Canada
+1 647 374 4685 Canada
+1 647 558 0588 Canada

Meeting ID: 894 0415 6871
Password: 000038

19Apr 20

Andacht zum Anhören

Liebe Gemeinde,

Mit diesem Gruß schicke ich heute eine Andacht zum Zuhören. Ich hoffe, dass Ihr Computer weiß, was er zu tun hat, wenn Sie diesen link für Ihre Andacht zum Zuhören anklicken.

Ich hoffe, dass Sie auch sonst von einander hören, d.h. miteinander telefonieren und in Kontakt bleiben. Es gibt eine kleine Gruppe in unserer Gemeinde, die sich extra Zeit nimmt, Sie anzurufen. Ich möchte Sie auch dieses Mal ermuntern, mich anzurufen – es muss dazu keinen besonderen Anlass geben.

Beigefügt, wie auch all die anderen Male, sind Hinweise, wo Sie einen Gottesdienst für den Sonntag online finden können:
Gottesdienstangebote der EKD
Fischerkirche St. Andreas

Mit besten Grüßen, Gottes Segen wünschend,
Ihr Pfarrer

12Apr 20
OSTERN

OSTERN

Der HERR ist auferstanden.
ER ist wahrhaftig auferstanden.
Osterandacht (link zum Video)
mit Grüßen von Ihrem Pfarrer Friedrich Demke
(Sie sind herzlich eingeladen, den link zu dem Video zu teilen.)
10Apr 20
Karfreitag

Karfreitag

Also hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
Johannes 3,16

 

Heute erinnern, feiern wir den Tag, an dem Jesus ermordet wurde. Grausam ans Kreuz genagelt, wie es nur mit besonders schlimmen Verbrechern geschah. Wir sind zu Hause an diesem Tag, es fehlen mir die Lieder, die zum Karfreitag dazugehören. Es fehlt der leere Altar, der uns sonst immer vor Augen führte, dass wir hier eigentlich an der Endstation sind, dass hier alles aufhört. Es fehlt der Gottesdienst mit der Gemeinde, mit Ihnen.

Vielleicht ist das schreckliche Geschehen am Karfreitag nur deshalb erträglich, weil wir in unserem Hinterkopf schon Ostern haben. Ich hoffe sehr für Sie, dass das Vertrauen in Gott gerade in den Momenten, wo das, was wir erleben, unerträglich wird, durch dieses Wissen erhalten bleibt. Gott bleibt der Gott, der die Welt und uns alle in der Hand hält, auch wenn das, was wir sehen, uns daran ernsthaft zweifeln lässt.

Ich sende Ihnen heute ein Bild mit einer Bildbetrachtung statt einer Predigt. Ein Bild, das in Ruhe betrachtet werden möchte. Ein Bild, das ein klassisches Thema der Malerei aufnimmt. “Ecce Homo!” – Sehet welch ein Mensch, so hat Martin Luther die Worte des Pilatus, wie sie im Johannes-Evangelium überliefert sind, übersetzt. Welch ein Mensch, in der Tat. Welche Geduld, welche Liebe zu uns!

Ich lade Sie ein, das Bild in Ruhe zu betrachten. Wir werden als Betrachtende durch den Maler zu den Menschen gestellt, die da als Volksmenge versammelt sind und über Leben und Tod zu entscheiden haben.

Ich füge heute ein Gebet hinzu, das Sie gerne mit dem ergänzen mögen, was Sie an diesem Tag auf dem Herzen haben, was Sie vor Gott bringen möchten.

Bitte klicken Sie hier auf das Bild und hier auf die Bildbetrachtung, öffnen Sie beide Dateien und sehen Sie beim Lesen auf das Bild.

Wie immer schicke ich auch Links zu Gottesdiensten, die im Internet zu finden sind:
Evang. Gottesdienst zum Karfreitag aus der Frauenkirche in Dresden
Evang. Gottesdienst zum Karfreitag aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin.

Außerdem einen musikalischen Link zur Matthäus-Passion (bitte klicken Sie dafür hier auf Matthäus-Passion).

Ich habe mir für den Tag vorgenommen, der Musik im Bedenken der Leidensgeschichte unseres Herrn Jesus Christus besonderen Raum zu geben.

Ihnen einen besinnlichen Karfreitag,

Ihr

Gebet:

Herr Jesus Christus, wir denken heute besonders an dich. Du hast gelitten. Du bist dem Leiden nicht ausgewichen. Die Leute haben Dich nicht nur ungerecht behandelt, sie haben dich auch noch verspottet. Dein Leben auf der Erde war ganzes Menschsein. Du hast gelitten, wie viele Menschen leiden müssen. Menschen, die verfolgt werden, Menschen, die verspottet werden, Menschen, über die gelacht wird, Menschen, deren Leiden gar nicht wahrgenommen wird. Du stehst auch bei ihnen. Du bist für sie, für uns alle da. Du bist konsequent in deiner Liebe zu uns Menschen. Auch wenn die Konsequenz zuletzt deinen Tod bedeutet hat. Deine Macht hast du nicht genutzt, denn dein Weg ist ein Weg der Ohnmacht, dein Weg ist der Weg der Solidarität mit den Schwachen.
Sieh heute auf das Leben der Menschen in deiner Welt. Sieh auf alle Leidenden, die leiden, weil sie auf der Flucht sind, leiden, weil sie in Kriegsgebieten sind und nicht einmal fliehen können. Leiden, weil sie nicht genug zu essen haben. Leiden, weil niemand sie besucht. Leiden, weil niemand sie besuchen darf. Leiden, weil sie die Einsamkeit nicht ertragen können. Leiden, weil sie nicht verstehen, warum sie nicht einmal vor die Tür dürfen.
Wir bitten Dich, sei besonders mit denen, die sich um Einsame, Kranke und Leidende kümmern. Stärke alle, die im medizinischen Dienst ihr Leben für andere riskieren. Steh ihnen, ihrer Seele, in dieser Krise bei.
Sei mit denen, die uns besonders am Herzen liegen, deren Namen wir vor Dich bringen.

Wir vertrauen Dir, wir rufen als Deine Kinder zu dir:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
und vergib uns unsre Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft
und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.
Amen.

An den Anfang scrollen