Direkt zum Inhalt

„Wheels to Meals“ gibt es seit über zwanzig Jahren. Es gab damals ein paar ältere Gemeindemitglieder, für die es oft schwierig war, am Sonntag zur Kirche zu kommen. Das war der Beginn der monatlichen Potlucks und eines informellen Kirchendiensts. Es wurden Fahrdienste organisiert für alle, die ein Transportproblem hatten. Wir bemühen uns, auch jüngere Menschen in dieses Hilfsangebot einzubinden. Mit zunehmendem Alter der Teilnehmer, wurde es schwieriger, das Potluck durchzuführen. Deshalb hat Heather Ladouceur mit Unterstützung von ein paar anderen es auf sich genommen, Mahlzeiten zu kochen, um sicherzustellen, dass das Angebot aufrechterhalten werden könne. Inzwischen gibt es nur noch gelegentlich ein Abendmahl bei diesen Treffen, aber das Angebot bleibt ein wichtiges gesellschaftliches Zusammenkommen. Manche bringen ab und zu Freunde mit. Es gab auch ein paar Gemeindemitglieder, für die diese Treffen ein Weg waren, um mit der Gemeinde in Verbindung zu bleiben. Alle sind herzlich willkommen, zu diesen Mittagstreffen dazu zu kommen. Es wäre hilfreich zu wissen, für wie viele Personen Essen gekocht werden soll, aber es gibt auf jeden Fall immer genug Essen für alle.

„Wheels to meals“ findet in der Regel am dritten Donnerstag im Monat um 12 Uhr mittags statt.

Back To Top